Slurmed - Das größte deutschsprachige Forum rund um Futurama
HOME | SUCHE | MITGLIEDER | TEAM | FAQ | REGISTER | KALENDER | KARTE | FUTURAMA-AREA

Slurmed - Das größte deutschsprachige Forum rund um Futurama » Futurama » Episoden » 1. Staffel » Wohnungssuche in Neu-New York » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wohnungssuche in Neu-New York  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Homies   Zeige Homies auf Karte Homies ist männlich
Kleiner Schreihals


images/avatars/avatar-437.png

Dabei seit: 08.04.2002
Beiträge: 3.809

Wohnungssuche in Neu-New York Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Episoden Name (US)
I, Roommate

Episoden Name (GER)
Wohnungssuche in Neu-New York

Produktion Nummer
1ACV03

Erstaustrahlung (US)
Dienstag, 6 April 1999

Erstausstrahlung (GER)
Montag, 18 September 2000

Autor(en)
Eric Horsted

Direktor(en)
Bret Haalad

Mitwirkende
Fry, Bender, Leela, Professor Farnsworth, Amy Wong, Hermy Conrad, Dr. Zoidberg, Die Polizei, Calculon, Monique, Vermieterin, Schwuler Mieter, Mieterin mit dickem Arsch, Mehrere verärgerte Mieter, Appartment Manager

Gastsprecher (US)
Tress MacNielle
Lauren Tom
Phil LaMarr
Maurice LaMarche

Gastsprecher (GER)
-

Startgag
"As seen on TV"

Anspielungen
Das Zweite Apartment, das sich Fry und Bender anschauen ist eine Anspielung auf ein Bild von M. C. Esher.
Ein Schild in Fry's neuem Apartment (10 Home 20 Sweet 30 GOTO 10) spielt auf die Programmiersprache BASIC an.
Der Titel "I, Roommate" spielt auf das Buch "I, Robot" von Isaac Asimov an.

Besonderheiten
Bender bewohnt die Wohnung 00100100. Die entspricht der Nummer 36 im Dezimalsystem.

Zusammenfassung
Von Professor Farnsworth vor die Tür gesetzt, muss sich Fry nach einem neuen Quartier umsehen. Hocherfreut nimmt er deshalb Benders Angebot an, bei ihm einzuziehen. Kurz darauf muss er aber feststellen, dass Bender in einer Art Schrank wohnt. Und so mieten sich die beiden zusammen eine große Wohnung. Dort allerdings stört Benders Antenne den Fernsehempfang, weshalb er vor die Tür gesetzt wird. Fry erklärt sich bereit, wieder zu Bender zu ziehen und ist erstaunt, dass Benders "Schrank" die Größe einer Wohnung hat.

__________________

10.05.2004 08:01 Homies ist offline E-Mail an Homies senden Homepage von Homies Beiträge von Homies suchen Nehmen Sie Homies in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Homies in Ihre Kontaktliste ein
Homies   Zeige Homies auf Karte Homies ist männlich
Kleiner Schreihals


images/avatars/avatar-437.png

Dabei seit: 08.04.2002
Beiträge: 3.809

Themenstarter Thema begonnen von Homies
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

CAPSULE

[1acv03] Wohnungssuche in Neu-New York
Original-Titel: I, Roommate
Erstausstrahlung in USA: 6.04.99
Erstausstrahlung in Deutschland: 18.09.00
Erstellt von: Homies
Letzte Änderung: 22.09.00


--------------------------------------------------------------------------------

Vorspann ohne Screengag (das 'As seen on TV' aus dem Original wurde heraus-
geschnitten)

In der 'Planet Express'-Zentrale. Fry schläft auf dem Tisch in der Mitte des
Büros. Sein Wecker klingelt. Als er ihn ausschalten will, trifft er Benders
Kopf.
Bender: Hey! <macht den Wecker aus und verbiegt ihn>
Hermes: Fry, bitte, wenn Du schon im Büro schläfst, dann könntest du
wenigstens punktlich zur Arbeit aufwachen.
Fry: Es tut mir leid, aber ich war lange auf und habe einiges auf-
gearbeitet. <steht auf>
Hermes: Okay Mitarbeiter, kommen wir zu den 12 Punkten unserer heut-
igen Tagesordnung. Beginnen wir mit Punkt 1, gehen dann
schnell vorwärts.

Fry ist in der Küche und macht sich zum Frühstück in einem Hundenapf eine
Portion 'Bachelor Chow' mit viel Wasser
Hermes: Da gibt es aber noch ein altes Problem. Jemand lässt dauernd
Essen herumliegen und das zieht die Eulen an. Und ich für
meinen Teil habe es satt die Eulenkleckse wegzumachen. <eine
Eule ruft> Und weiter: <öffnet in der Wand einen riesigen
Monitor auf dem ein Diagramm erscheint> wie diese schockier-
ende Grafik anzeigt hat sich unser Wasserverbrauch im letzten
Monat verdreifacht. <Fry steigt unter die Dusche> Wie ich
festgestellt habe ist Fry seit einem Monat hier. Daher über-
trage ich ihm die Leitung eines Komitees herauszufinden wer
dafür verantwortlich ist. Übertreibe ich oder beeinträch-
tigt Frys Aufenthalt hier bei uns unseren Geschäftsbetrieb?
<die Düsen des Raumschiffs werden angeworfen und Fry föhnt
sich damit die Haare>

Leela schaltet die Düsen aus
Leela: <wütend> Verdammt, was machst du da?! Du setzt dich einer
Überdosis Radioaktivtät aus.
Fry: <deutet auf seine Frisur> Mit 'ner schönen Nebenwirkung.
Leela: Weißt du wieviel Zeit mich das kostet die Machinen zu rekali-
brieren?
Fry: Ach, wenn man so gut aussieht wie ich, dann muss man über-
haupt nichts wissen.

In des Professors Labor
Leela: Professor, wir müssen unbedingt über Fry reden.
Bender: Ja, wir wollen endlich Geld sehen. Moment, was ist denn mit
Fry?
Leela: Er ist ein netter Kerl, aber er sollte sich endlich eine ei-
gene Wohnung suchen.
Farnsworth: Ach, pff, solange er uns keinen Ärger macht. <kramt in einer
Schublade> Seid mir nicht böse, aber ich habe eine Menge zu
tun. Irgendwohin habe ich meine außerirdische Mumie verlegt.
<findet einen leeren Sarg> Dieser Sarkophag sollte die Über-
reste von Kaiser Nimballa enthalten, der Subin 5 vor über 29
Million Jahren regiert hat.
Fry: <kommt mit der Mumie zwischen den Zähnen herein> Hey Profes-
sor, hmmm, sehr gutes Dörrfleisch.
Farnsworth: Mein Gott, das ist ein grobes Vergehen. Ich wollte die Mumie
selbst essen. Fry kann hier nicht bleiben!

In einem Raum des Büros sitzt Fry vor dem Fernseher und guckt Werbung
Werbung: Junggesellen-Hundefutter. Jetzt mit Geschmack.
Fry zappt auf Monster Truck-Catchen
Kommentator: Und er landet einen Volltreffer.
Fry: <gelangweilt> Ach, 40 000 Kanäle und nur 150 haben ein eini-
germaßen gutes Programm. <zappt weiter>
Ansager: 'Alle meine Stromkreise' wird ihnen präsentiert von 'Robo
Fresh'. Entwickelt von Robotern für Roboter.

'Alle meine Stromkreise'. Zwei Roboter sitzen im Park in einem Pavillion
Calculon: Ich bereite das schon eine ganze Weile in mir auf, Monique.
Bitte, willst Du mich heiraten?
Monique: Oh Calculon... <küsst ihn>
Calculon nimmt eine 6-Kantschraube und schraubt sie Monique an ihren Finger
Monique: Er passt genau. Dann weißt du also, dass...
Calculon: ...Du etrisch bist? Das habe ich immer gewusst. Aber für
dich, mein Schatz, bin ich bereit zu konvertieren. <beide
küssen sich>
Hinter einem Busch lauert ein anderer Roboter
Fry: Scheint ein Freund zu sein.

Bender und Leela kommen zu Fry in den Raum
Bender: Fry, wir müssen über deine Lebensverhältnisse reden.
Leela: Wir haben bereits alles besprochen und...
Bender: Hey, 'Alle meine Stromkreise'. <zu Fry> Rutsch rüber!
Bender setzt sich neber Fry auf das Sofa
Leela: Fry, in engen Quatieren verhalten sich manche Leute oft rück-
sichtslos ohne sich dessen bewusst zu sein.
Fry: Ich weiß, doch ich verzeihe dir.
Leela: Nein Fry, mit engen Quatieren meine ich dieses Büro hier.
Fry: Aha.
Leela: <mit Nachdruck> Und mit manchen meine ich dich!
Fry: Okay.
Leela: Und mit rücksichtslos meine ich...
Fry: Leela, wir würden hier gerne fernsehen.
Bender: Ja, würdest du netter Weise deine Geräuschquelle schließen.
Leela geht genervt weg. Bender und Fry gucken weiter fern
Fry: Wer ist dieser merkwürdig aussehende Kerl?
Bender: Das ist ein Mensch.
Fry: Und was macht der?
Bender: Ach, typisch menschlichen Kram. Er lacht, er lernt und liebt.
Fry: Langweilig!

Bei 'Alle meine Stromkreise' kommt ein Roboter durch die Tür
Mensch: Oh Calculon, ich dachte Du liegst im Koma?!
Calculon: Ich hatte auch beabsichtigt, dass Du das denkst mit deinem
sanften Menschenhirn.

Bender und Fry werden von dem Rest der Crew samt Sofa vor die Eingangstür ge-
schoben
Fry: Hey, warum wird der Fernsehapperat immer kleiner?
Hermes: Das Sofa stellen wir dir in Rechnung.

Fry und Bender essen im 'Food-O-Mat'
Bender: Kopf hoch, Fleischklopps! Du hast deine Amöben kaum ange-
rührt.
Fry: Es sieht gut aus, aber mir ist nicht nach Essen zumute.
Willst Du es?
Bender: Nein, ich muss auf meinen Input achten. Ich nehme nur gesun-
den, nahrhaften Alkohol zu mir. <trinkt einen> Die chemische
Energie hält meine Brennstoffzellen geladen. <zündet sich
eine Zigarre an>
Fry: Und wozu die Zigarren?
Bender: Damit will ich cool aussehen.
Fry: Nicht zu fassen, dass die mich vor die Tür gesetzt haben. Ich
hab mich wohl wirklich idiotisch aufgeführt.
Bender: Ja, aber eigentlich sind alle Idioten. Du, Ich und dieser
Idiot. <zeigt auf den Typ hinter ihm> Das ist meine Philoso-
phie. Na, wo wirst Du jetzt wohnen?
Fry: Ach, keine Ahnung. Werden Kühlschränke immer noch in
großen Kartons geliefert?
Bender: Ja, aber die Mieten sind eine Unverschämtheit! Warum ziehst
Du nicht einfach zu mir?
Fry: Ach wirklich? Das wäre toll. Falle ich dir auch nicht zur
Last?
Bender: Nein, ich habe mir immer schon ein Kuscheltier gewünscht.

In dem Apartment-Bau, in dem Bender wohnt. Vor dem Zimmer mit der Nummer
'00100100'
Bender: Da wären wir. Dein neues Zuhause.
Fry: Cool, ich hab noch nie in meinem Leben ein Robot-Apartment
gesehen.
Bender: Dann rein mit dir, ich mach dich mit allem vertraut.

In Benders Wohnungs-Quadratmeter
Bender: Tja, wo fangen wir an? Okay, das ist der Fernsehbereich, dort
drüben ist die Frühstücksecke und genau hier wohnst Du. Das
finde ich wunderbar, denn bisher war das reine Raumver-
schwendung.
Fry: Ist ein bisschen eng hier drin. Ich hab nicht mal Platz meine
Sachen aufzuhängen.
Bender: Du hast doch nur die Kleidung, die Du trägst. Und Du wirst
dich doch wohl nicht ausziehen solange ich hier bin? <gähnt>
Ich bin völlig fertig, gute Nacht. <macht das Licht aus und
die Augen zu>
Fry: Warte! Bender, Bender...
Bender: <im Traum> Alle Menschen umbringen, alle Menschen umbringen,
ich muss alle Menschen umbringen.
Fry: Bender, wach auf! <rüttelt ihn wach>
Bender: Was? Was ist denn los? Ich hatte gerade einen wunderbaren
Traum. Du kamst auch darin vor.
Fry: Ach, äh, entschuldige bitte, wo ist die Toilette?
Bender: Toi-Was?
Fry: Das Badezimmer.
Bender: Was für ein Zimmer?
Fry: Das Badezimmer.
Bender: Wie bitte?
Fry: Macht nichts, vergiss es!
Bender: <wieder träumend> Hey sexy Mamma, willst Du alle Menschen um-
bringen?

Am nächsten Morgen in der Zentrale
Bender: <kommt pfeifend herein>
Leela: Wir sind ja ungemein fröhlich heute morgen.
Bender: Diese Woche mit Fry war eine absolute Katastrophe. Denn unter
seinem warmen, sonnigen Äußeren schlägt das kalte, mechani-
sche Herz eines Roboters.
Fry kommt mit einem krummen Hals herein
Leela: Was ist denn mit dir passiert?
Fry: Das liegt an Benders Apartment. Er hat Teppichboden verlegen
lassen. Jetzt stoße ich mit dem Kopf an die Decke. Weißt Du
eigentlich, dass Du ganz schräg stehst? <Leela biegt ihm sei-
nen Hals wieder gerade> Jetzt bist Du gerade.
Leela: Sieh dich mal an! Du bist ein Wrack. Du musst dir was neues
zum wohnen suchen.
Fry: Darf ich das als Einladung betrachten?
Leela: Ich bewundere deinen Optimismus. Doch im Ernst, Du musst Ben-
der sagen, dass Du ausziehen willst.
Fry: Ja, aber dann wird er vielleicht wütend und das möchte ich
ihm nicht antun.
Bender kommt hinzu
Bender: Hey, da ist ja mein kleiner Weltraumheizer.
Fry: <lacht gekünstelt>
Bender: <lacht gekünstelter>
Fry: <lacht am gekünstelsten> Ich will ausziehen.
Bender: Was?
Fry: Tut mir leid, Bender, aber es ist einfach zu wenig Platz.
Bender: Zu wenig Platz? Mein Apartment hat gut 2 Kubikmeter und wir
beide brauchen höchstens 1,5. Wir könnten sogar 2/3 einer
weiteren Person aufnehmen.
Leela: Wir wärs wenn ich euch helfe ein größeres Apartment zu fin-
den?
Bender: Ach, ich weiß nicht. Ich habe so viele Erinnerungen in meiner
alten Wohnung. <drückt einen Knopf an sich> Und schon sind
sie weg.

Alle 3 gucken sich eine Unterwasser-Wohnung an. Das Wasser tropft durch Öff-
nungen in der Wand
Vermieter: Natürlich ist das keine hui-ui-ui-über-der-Erde-Wohnung, aber
wenn man es nass-kalt mag, vergisst man das schnell.
Leela: Zumindest gibts eine schöne Aussicht.
Ein Oktopuss saugt sich an das Fenster und streckt seine Gliedmaßen in die
Wohnung. Alle erschrecken
Vermieter: <ein Messer zwischen die Zähne geklemmt> Entschuldigung
bitte, ich muss eine Glühbirne auswechseln.

Die 3 gucken sich ein architektonisches Meisterwerk an
Leela: Wow! Das ist ja wirklich fantastisch.
Fry: Hmmm, ob wir Lust haben für eine Größenordnung zu bezahlen,
die wir gar nicht benutzen?
Bender stolpert und fällt durch 6 Raumdimensionen

Danach gucken sich die Crew-Mitglieder ein verdächtig fantastisches Apartment
an
Fry: Ach, ich gebs auf. Wo ist der Haken?
Makler: Es gibt keinen Haken, obwohl wir eigentlich in New Jersey
sind.

Wieder in des Professors Wohnung
Fry: Nicht eine Wohnung ist auch nur im entfernenstens wohnens-
wert.
Farnsworth: <telefonierend> Ach wie schrecklich, ist er wenigstens ohne
Schmerzen gestorben? ... In Stücke zerissen sagen Sie? Wie
hat seine Frau es aufgenommen? ... In Stücke zerissen? Dann
noch einen schönen Tag. <legt auf> Traurig, traurig, ich habe
eine grausame Nachricht erhalten über meinen Kollegen Dr. Mo-
butu.
Leela: War seine Wohnung in der Mietpreisbindung?

In Dr. Mobutus Wohnung
Leela: Wow! Das ist ja wunderschön.
Bender: Und was soll der ganze Kram?
Leela: Aber das ist doch kein Kram.
Vermieterin: Dr. Mobutu hat diesen Kram gesammelt bei seinen Forschungsar-
beiten über das Universum.
Fry: Die Wohnung hat alles, was man sich nur wünschen kann bis auf
einen Fernseher.
Vermieterin: Natürlich gibts einen Fernseher, junger -wie heißt das doch-
Idiot. <fährt einen Wandteppich hoch und darunter kommt ein
Fernseher zum Vorschein>
Fry: <erstaunt> Uuh!
Bender: Immer mit der Ruhe. Hier fühlt man sich irgendwie nicht wie
zu Hause. Es ist einfach nicht gemütlich.
Bender öffnet die winzige Abstellkammer des Apartments
Bender: <erfreut> Aah, da kann man sich kaum bewegen. <schließt die
Tür> Die ist perfekt.

Beider räumen in der Wohnung auf, schmeißen den ganzen 'Unrat' raus und rich-
ten sich die Wohnung ein
Fry: Mann, das ist ein richtiger Schweinestall. Zum ersten Mal
seit 1000 Jahren fühle ich mich richtig wie zu Hause.
Bender: Ja, es herrscht so ein richtig schönes Chaos. Ich muss sagen
Fry, von allen Freunden, die ich jemals hatte, bist Du der
erste.

Der Rest der Raumschiff-Crew kommt zu Besuch vorbei
Hermes: Hey Fry.
Zoidberg: <brabbelt>
Leela: Herzlichen Glückwunsch zur neuen Wohnung. Das ist ein Minia-
tur-Fruchtsalatbaum.
Fry: Ooh. <pflückt sich eine Banane und wirft die Schale auf den
Boden>
Amy: <rutscht aus> Aaaah.
Fry: Hey Amy.
Amy: Hey.
Farnsworth: Das ist für dich Fry, <drückt ihm ein Packet in die Hände>
Zebulon der Große auf Teriati-Art.

Bender hockt im Wohnzimmer und säuft ein Bier nach dem anderen
Bender: Wow, hier wird aber viel getrunken. <rülpst Feuer> Ich gehe
besser noch mehr Bier holen.
Fry: Halt, warte! 'Alle meine Stromkreise' fängt gleich an.
Bender: Ich weiß, aber ich brauche Alkohol um meine Batterien aufzu-
laden. Wenn Calculons Hochzeit nicht glatt über die Bühne
geht, sitze ich gefühlsmäßig und elektrisch auf dem trocken-
en.
Fry schaltet den Fernseher ein, doch der funktioniert nicht, doch als Bender
aus dem Raum ist, erscheint das Fernsehbild
Fry: Hey!

Bei 'Alle meine Stromkreise' verteilt Dr. Zoidberg Krabben-Happen
Hermes: Mmm, die sind aber verdammt lecker.
Zoidberg: Danke, die habe ich selbst gemacht.
Hermes: <würgt>
Fry: Psst, die Hochzeit fängt gleich an.

'Alle meine Stromkreise'
Pastor: Wenn jemand gegen diese Verbindung etwas einzuwenden hat,
soll er jetzt sprechen oder für immer schweigen.
Ein Roboter piepst bedeutungsschwanger im Publikum
Fry: Ist das Zustimmung oder erhebt er Einspruch?
Amy: Sieht aus wie beides.
Calculon: Ich fürchte mein Halbbruder hat recht. Ich bewahre nämlich
ein schreckliches Geheimnis und dieses Geheimnis ist...
Bender kommt wieder die Tür herein und das Bild verschwindet erneut
Crew: <regt sich über den Fernseher auf>
Bender: Hey, was ist denn mit dem Fernseher los?
Fry: Plötzlich war das Bild weg.
Bender: Das ist ja ungeheuerlich. Ich werde den Hausmeister mal an-
brüllen.
Bender verlässt wütend den Raum und der Fernseher funktioniert wieder
Fry: Komm zurück, Bender! Es geht wieder.
Calculon: Um es nochmal zu wiederholen, mein schreckliches Geheimnis
ist...
Bender kommt wieder in den Raum und der Fernseher versagt wieder seinen
Dienst
Fry: Das Bild ist schon wieder weg.
Bender: Das geht jetzt aber wirklich zu weit.
Bender geht wieder aus dem Raum um den Hausmeister anzubrüllen und natürlich
geht dann auch wieder der Fernseher
Fry: Es ist wieder da.
Bender kommt mit der Vermieterin herein und das Bild geht schon wiede weg
Vermieterin: Ich bitte um Verzeihung. Das geht mich zwar nichts an, was
sie hier machen mit einem Krebs, einer einäugigen Lady, einer
Chinesin, aber alle hier auf der Etage haben Ärger mit dem
Fernsehempfang.
Bender: Ja, und Sie sollten die Ursache umgehend beheben, sonst zie-
hen wir wieder aus aus dieser Müllkippe!
Vermieter: Nur die Ruhe, Blechbüchse. Der Chaos-Sensor wird die Quelle
der Störung schon finden.
Die Vermieterin geht mit ihrem Gerät auf der Suche nach der Ursache durch den
Raum. In der Zwischenzeit kommt die ganze Nachbarschaft aufgeregt in die
Wohnng. Schließlich findet sie in Benders Antenne die Ursache
Vermieterin: Da liegt das Problem.
Amy: Ach du meine Güte, Bender. Es ist dein Stängel.
Nachbarschaft: <empört sich>
Bender: Ihr seid doch alle verrückt! Meine Antenne hat den alten
Fernseher nie gestört.
Leela: Du hattest Kabel, wir haben Satelliten-Empfang.
Farnsworth: Offensichtlich werden eure Gedanken auf derselben Frequenz
übertragen.
Nachbarin: Die empfange ich auch auf meinem Handy.
Bender: Madam, ich glaube jetzt übertreiben Sie ein bisschen.
Handy: Wow, die Tante hat vielleicht einen Riesen-Hintern.
Bender: Das kann auch jemand anders gedacht haben, Fettarsch.
Nachbar: Der Roboter muss hier raus!
Nachbarschaft: <stimmt ihm zu>
Vermieterin: Tja, was soll ich machen?
Bender: Bitte komm, Fry, ziehen wir in das Apartment, das nach Abwas-
serkanal stinkt. Das hat dir doch gefallen, oder?
Fry: <verlegen> Das klingt verführerisch, aber ich hab mich ir-
gendwie schon eingewöhnt.
Bender: Oder wir wohnen unter der Erde bei den Mutanten. Ein bisschen
Feuer wird denen schon zeigen, wer der Boss ist.
Fry: Entschuldige, aber könnten wir uns vielleicht darauf einigen,
dass Du gehst und ich hierbleibe?
Bender: Das verstehe ich jetzt nicht.
Fry: Du wohnst doch sowieso im Schrank, dann kannst Du genausogut
in dein altes Apartment zurückziehen.
Bender: <enttäuscht> Aber dann wären wir keine Wohnpartner mehr.
Fry: Ich komm dich hin und wieder besuchen und Du besuchst mich
hier.
Vermieterin: Nein, das darf er nicht.
Fry: Ich halte das jedenfalls für die beste Lösung und wir wären
beide glücklich.
Bender: Glücklich? Ja, typisch Bender, immer glücklich. <verlässt ge-
senkten Hauptes den Raum, der Fernseher springt an>
Nachbar: Hey, das Fernsehbild ist wieder da.
Die ganze Nachbarschaft stürmt vor den Fernseher, Bender verlässt langsam und
traurig inzwischen das Gebäude. Währenddessen läuft 'Alle meine Stromkreise'
Pastor: Wir sind zusammengekommen um den Tod von Calculon zu betrau-
ern. Er war industrieller Privatdetektiv und Freund.
Calculon: Darf ich vielleicht meinen eigenen Nachruf halten?
Monique: Calculon, Du lebst!

Nach der Serie verlässt die Crew Frys Wohnung
Farsworth: Okay, bis dann.
Zoidberg: Wiedersehen.
Amy: <weinend> Glaubst Du, dass Calculons böser Zwilling jemals
wieder laufen kann?
Hermes: Keine Ahnung, Amy, ich weiß es nicht.
Amy rutscht wieder auf der weggeworfenen Bananenschale aus
Fry: Nett, dass ihr gekommen seid. <will die Tür zumachen, aber
Leela zwängt sich nochmal hinein>
Leela: <wütend> Fry, Du bist Benders bester Freund. Da lässt Du
durch diesen Pöbel ihn rauswerfen?
Fry: Ach, jetzt hör aber auf! Bender liebt den Pöbel.
Leela: Nur, wenn er mittendrin ist, und das weißt Du. Damit verletzt
Du seine Gefühle.
Fry: Verweichliche mich nicht mit Weibergeschwätz. Bender und ich
sind Männer und die haben keine Gefühle.
Leela: Bender ist doch kein Mann, er ist ein Roboter.
Fry: Das ist dasselbe.

Bender steht vor seinem Apartment, schließt es auf und will hereingehen
Bender: Es ist so groß und leer. <geht rein und macht die Tür zu>
Mein Wohnpartner ist weg und alles, was er hinterlassen hat,
ist eine Augenwimper und 3 Hautschuppen. <steckt sich diese
ein und will etwas trinken, schmeißt aber aus Wut die Flasche
gegen die Wand> Harr, das hat mir gerade noch gefehlt!

Am nächsten Morgen kommt Bender total verkatert zur Arbeit
Leela: Bender? <sieht sein Gesicht> Oh, Du siehst ja schrecklich
aus.
Bender: <fällt auf das Sofa> Lass mich gefälligst in Ruhe!
Leela: Du hast wieder diesen 5-Uhr-Rost. Du warst wohl die ganze
Nacht auf und hast nichts getrunken, hä?
Bender: Hey, was ich nicht tue, geht dich nichts an.
Leela: Bitte, Bender, trink einen Malzschnaps! Wenn nicht um deiner
selbst willen, dann den Leuten zuliebe, die dich mögen.
Bender: <lallend> Hach, ich hasse alle, die mich mögen und die hassen
mich.
Leela: Jetzt pass mal auf! Offensichtlich fehlt dir Fry als Wohn-
partner, aber es gibt bestimmt einen besseren Weg, damit fer-
tig zu werden.
Bender: Ach ja, und welchen? Soll ich mir meine Antenne entfernen
lassen?
Leela: Wer weiß? Wenn es hilft.
Bender: <empört> Sag mal, bist Du verrückt? Das ist mein kleiner Ben-
der, von dem Du da sprichst, den darf ich nicht abschneiden.
Du bist weder ein Roboter noch ein Mann, das kannst Du gar
nicht verstehen. Ach, ich muss hier raus.
Leela: Warte! Du musst mir ins Auge sehen und mir hoch und heilig
versprechen, dass Du nicht ans Steuer setzt ohne ein alkohol-
isches Getränk in deiner Hand.
Bender: Ich verspreche gar nichts! <rennt aus dem Raum>

Bender wandert verwirrt und traurig durch die Stadt und kommt schließlich in
einem Hinterhof ohne Kraft zum Liegen
Bender: Oh, wo bin ich? <sieht sein Spiegelbild in einer Pfütze> Oh
weia, geh weg!

Leela besucht Fry
Fry: Was gibts?
Leela: Ich kann nicht ruhig dastehen und mit ansehen, was mit Bender
passiert.
Fry: Ruhig? Du mischst dich doch schon seit 2 Wochen ununterbroch-
en ein.
Leela: Darauf möchte ich auch ab sofort verzichten. Dein bester
Freund irrt irgendwo da draußen rum und macht sich selbst
kaputt.
Fry: Ach wirklich? Ich hätte nicht gedacht, dass ihm diese Wohnung
so fehlt.
Leela: Es geht ihm doch nicht um die Wohnung, sondern einzig und
allein um dich. Du hast ihm einfach den Rücken gekehrt.
Fry: Du liebe Zeit, das konnte ich nicht ahnen. Wenn ich nur wüs-
ste, wo er ist, dann könnte ich mit ihm reden. <der Fernseher
geht aus> Ach, schon wieder der blöde Fernseher. <Bender kom-
mt die Tür hereingetorkelt> Bender? Du bist stocktrocken und
stinknüchtern.
Bender: Ganz richtig. Ich bin trocken und verrückt. Und ich weiß
nicht mehr, was ich tue.
Fry: Dann tu's nicht!
Bender: Ich weiß nicht, woran das liegt,... ah, jetzt fällts mir wie-
der ein. Ich dachte, ich könnte alleine leben, aber ich kanns
nicht. Ich bin bereit alles zu tun, um wieder bei dir einzu-
ziehen. <holt eine Heckenschere heraus>
Leela: Oh, Bender, nicht!
Fry: Leela, den Kopf abschneiden löst das Problem nicht.
Bender: Nein, ich werde meine Antenne kappen. <setzt die Schere an>
Fry: Hey, ja, das klingt gut. Darf ich dir helfen?
Leela: Fry, hilf ihm nicht, sich selbst zu verstümmeln!
Fry: Aber die Antenne ist überflüssig, er ist doch kein Radioama-
teur oder so was.
Bender: Ich werde es tun, jawohl, ich werde sie abschneiden. Versucht
nicht, mich daran zu hindern! Achtung! <blickt in Fry hoff-
nungsfrohes Gesicht, überwindet sich, schneidet die Antenne ab
und hebt weinend diese wieder auf>
Fry: Hey, es hat sich gelohnt, die Störung ist weg.
Im Fernsehen läuft 'Alle meine Stromkreise'
Mensch: Schade, dass sich unsere Beziehung so entwickelt hat,
Calculon.
Calculon: Ich bedauere das auch. Ich bin angefüllt mit einer großen
Ladung machtvoller Emotionen.
Mensch: Du bist mein bester Freund. Es tut mir leid, dich so mies be-
handelt zu haben.
Calculon: Entschuldigung angenommen. Immerhin bist Du ja auch nur ein
Mensch. <beide umarmen sich>
Leela: Ihr beide könnt von den beiden eine Menge lernen.
Fry: Da hat sie recht.
Bender: Du bist mein bester Freund, Fry. Es tut mir leid, dich so
mies behandelt zu haben.
Fry: Entschuldigung angenommen. Immerhin bist Du ja auch nur ein
Mensch. <beide umarmen sich>
Leela: Augenblick, ihr habt es genau falschrum gemacht. Fry müsste
der sein, der sich... <sieht die glücklichen Zwei> Ach,
spielt keine Rolle.

Bender sieht sich im Spiegel und bricht in Wehmut aus
Fry: Was hast Du denn?
Bender: Ach nichts. Ich muss mich erst noch daran gewöhnen, nur noch
ein halber Roboter zu sein.
Fry: Ach, das war auch nicht richtig. Sag mal, Bender, wenn wir
deine Antenne finden, kann man die wieder anbringen?
Bender: Schon möglich, vorausgesetzt, dass wir sie sofort auf Eis
legen.

Die beiden suchen zusammen mit den Peace-Officern im Garten nach der Antenne
Peace-Officer: Bingo! <hebt die Antenne hoch>
Robot-Officer: <skeptisch> Ha, das soll eine Antenne sein?

Bender mit seiner angeklebten Antenne und Fry ziehen wieder in Benders altes
Apartment. Vor der Tür
Bender: Diesmal musst Du auf deine menschlichen Annehmlichkeiten
nicht verzichten. Wir werden Toiletten installieren, ne Koch-
platte, Du kannst dir auch ein Haustier zulegen.
Beide gehen rein
Fry: Ah, wieder zuhause.
Bender: Wie schön, ja, ich hab übrigens deine Sachen aufbewahrt.
<gibt ihm die Schuppen und die Wimper>
Fry: Ach hier hab ich die Schuppen verloren. <stellt seinen Mini-
aturobsalatbaum ab> Hm, meinst Du, dass der Fruchtbaum hier
genug Licht kriegt?
Bender: In dem Schrank dort ist ein Fenster. <öffnet die Tür zu einem
mehrzimmrigen Schrank>
Fry: Hier ist ja richtig Platz. Warum wohne ich nicht einfach
hier, Bender?
Bender: In einem Schrank? Ach, diese Menschen...

__________________

12.05.2004 22:40 Homies ist offline E-Mail an Homies senden Homepage von Homies Beiträge von Homies suchen Nehmen Sie Homies in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Homies in Ihre Kontaktliste ein
JiggaNigga2k2
Jungpfadfinder


Dabei seit: 02.08.2004
Beiträge: 21
Herkunft: Kiel

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bender's Zimmernummer entspricht ebenfalls der Nummer 24 als HEX-Nummer, falls das interessiert großes Grinsen !! Meiner Meinung nach ist das ein $-Zeichen... Was das wohl heissen soll ?!?!


Die Folge war jedenfalls ein Klassiker, schon jetzt ! Bender mit seinem Bart ist einfach total klasse :lol: !!!
05.08.2004 12:54 JiggaNigga2k2 ist offline E-Mail an JiggaNigga2k2 senden Beiträge von JiggaNigga2k2 suchen Nehmen Sie JiggaNigga2k2 in Ihre Freundesliste auf
Homies   Zeige Homies auf Karte Homies ist männlich
Kleiner Schreihals


images/avatars/avatar-437.png

Dabei seit: 08.04.2002
Beiträge: 3.809

Themenstarter Thema begonnen von Homies
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von JiggaNigga2k2

Bender's Zimmernummer entspricht ebenfalls der Nummer 24 als HEX-Nummer, falls das interessiert großes Grinsen !! Meiner Meinung nach ist das ein $-Zeichen... Was das wohl heissen soll ?!?!


Die Folge war jedenfalls ein Klassiker, schon jetzt ! Bender mit seinem Bart ist einfach total klasse :lol: !!!


jepp, das thema hatten wir schon mal:
http://arian.webhomes.dyndns.org/forum/viewtopic.php?t=457

ist schon ein netter gag Augenzwinkern

__________________

05.08.2004 21:36 Homies ist offline E-Mail an Homies senden Homepage von Homies Beiträge von Homies suchen Nehmen Sie Homies in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Homies in Ihre Kontaktliste ein
Auron
Slurm-Süchtiger


Dabei seit: 05.06.2004
Beiträge: 60

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

oder einfach nur zufall Zunge raus

btw, homies du hast zu viel zeit, oder? :lol:
machste das nun von allen folgen?
06.08.2004 13:24 Auron ist offline E-Mail an Auron senden Beiträge von Auron suchen Nehmen Sie Auron in Ihre Freundesliste auf
Homies   Zeige Homies auf Karte Homies ist männlich
Kleiner Schreihals


images/avatars/avatar-437.png

Dabei seit: 08.04.2002
Beiträge: 3.809

Themenstarter Thema begonnen von Homies
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Auron

oder einfach nur zufall Zunge raus

btw, homies du hast zu viel zeit, oder? :lol:
machste das nun von allen folgen?


hm, naja. im moment kann ich gar nichts machen, aber die anderen hab ich ja schon früher gemacht..

mal sehen ob sich so etwas zu jeder folge findet..

:wink:

__________________

06.08.2004 21:24 Homies ist offline E-Mail an Homies senden Homepage von Homies Beiträge von Homies suchen Nehmen Sie Homies in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Homies in Ihre Kontaktliste ein
JiggaNigga2k2
Jungpfadfinder


Dabei seit: 02.08.2004
Beiträge: 21
Herkunft: Kiel

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lodi Dodi....
Ist dein PC schon wieder heil ? Irgendwie fällt mir auf, dass in letzter Zeit hier eher weniger passiert... Schade eigentlich, denn jetzt, wo FC down ist, gibt es doch eigentlich kein bedeutendes Forum mehr, dass diesem hier Konkurrenz machen kann, oder ?
08.08.2004 13:02 JiggaNigga2k2 ist offline E-Mail an JiggaNigga2k2 senden Beiträge von JiggaNigga2k2 suchen Nehmen Sie JiggaNigga2k2 in Ihre Freundesliste auf
Bookmark
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
es gibt noch den HipJoint, das Forum von Futuramasutra.de. Dort ist aber auch nicht sonderlich viel mehr los als ich. Die Postingbezahlen innerhalb des Futuramabereich - nicht des Off-Topicsbereich, obwohl es dort auch nicht besser aussieht - näheren sich dem 0 Punkt, neue User sind rar. Also keine wirkliche Alternative zum FAMB smile

// ich habe mal nur Futuramasutra als Link gelassen Augenzwinkern (Homies)
08.08.2004 19:52
Ermin   Zeige Ermin auf Karte Ermin ist männlich
Sensationillz


images/avatars/avatar-365.jpg

Dabei seit: 09.05.2005
Beiträge: 1.546
Herkunft: Meerbusch

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Einführung der Folge, in der Fry auf dem Tisch pennt und sich morgens stylt war übergeil! Nach einer etwas schwächeren 2 Folgen war die hier auf jeden Fall besser. Wie bei dem Kommentar auf der DVD erwähnt, ist die Folge ein wenig "normal" und nicht abgefahren.

Die Szenen bei der Wohnungssuche hätten die verlängern sollen. Beste Szene / Gag der Folge war für mich als Calculon Monique die Schaube angeschraubt hat. Wer den Gag erfunden hat...DANKE! smile

9/10 Punkten.
30.12.2005 20:00 Ermin ist offline Beiträge von Ermin suchen Nehmen Sie Ermin in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Ermin in Ihre Kontaktliste ein
T.Bender T.Bender ist männlich
Lieferjunge


Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 27

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mein Lieblings-Bender in dieser Folge: "Ich weiß nicht... Ich hab so viele schöne Erinnerungen an dieses Apartment - *Knopf drück* - und jetzt sind sie weg."
Bei manchen Sachen kann man sich echt nur beömmeln. großes Grinsen

__________________
I´M BENDER, BABY! BITE MY HORNY METAL ASS!
10.02.2006 08:20 T.Bender ist offline E-Mail an T.Bender senden Beiträge von T.Bender suchen Nehmen Sie T.Bender in Ihre Freundesliste auf
JiZ JiZ ist männlich
1:37 | not more hoping


images/avatars/avatar-74.gif

Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 208

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Überaus toll.

Eine Folge, wie sie besser eigentlich nicht sein konnte. Bender ist nicht nur der notgeile Roboter, sondern ein überaus starker Chrackter, der sich den Menschen recht ähnlich ist. Witzigkeiten, Gags, Witze gab's zwar weniger, aber die, die es gab, waren echte Knüller und wirklich nur das Beste vom Besten. An manchen Stellen war es zwar etwas langweilig, zB da Witze fehlten, daher auch 'nur' 9 Punkte.

Und ich wundere mich, wie ich nicht schon früher die Futurama Staffeln gekauft habe.

9/10

__________________
- Hier ist nichts los. Was dagegen tun? Schnell! -

Died at 1:37PM

04.04.2007 10:56 JiZ ist offline E-Mail an JiZ senden Beiträge von JiZ suchen Nehmen Sie JiZ in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie JiZ in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von JiZ anzeigen
caedez caedez ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-714.jpg

Dabei seit: 03.12.2007
Beiträge: 303

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hab so eben, wie ich denke, einen Übersetzungsfehler gefunden. Gerade hab ich mir die Folge aus meiner neu erworbenen DVD-Box angeguckt und dann kommt, als Bender sich die Antenne abschneiden will, folgendes:

Zitat:
Bender: Ich weiß nicht, woran das liegt,... ah, jetzt fällts mir wie-
der ein. Ich dachte, ich könnte alleine leben, aber ich kanns
nicht. Ich bin bereit alles zu tun, um wieder bei dir einzu-
ziehen. <holt eine Heckenschere heraus>
Leela: Oh, Bender, nicht!
Fry: Leela, den Kopf abschneiden löst das Problem nicht.
Bender: Nein, ich werde meine Antenne kappen. <setzt die Schere an>
Fry: Hey, ja, das klingt gut. Darf ich dir helfen?
Leela: Fry, hilf ihm nicht, sich selbst zu verstümmeln!


Ich denke, dass hier eigentlich "Bender" statt "Leela" stehen müsste, oder?

__________________

06.12.2007 13:05 caedez ist offline E-Mail an caedez senden Beiträge von caedez suchen Nehmen Sie caedez in Ihre Freundesliste auf
Kotzekocher   Zeige Kotzekocher auf Karte Kotzekocher ist männlich
Stuhlgruppe 00


images/avatars/avatar-462.png

Dabei seit: 31.03.2005
Beiträge: 4.406
Herkunft: Urectum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Logischer wärs schon. Augenzwinkern

Was wird denn im Original gesagt?


Bin gerade zu faul selbst nachzusehen. Augenzwinkern
06.12.2007 17:07 Kotzekocher ist offline E-Mail an Kotzekocher senden Homepage von Kotzekocher Beiträge von Kotzekocher suchen Nehmen Sie Kotzekocher in Ihre Freundesliste auf
caedez caedez ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-714.jpg

Dabei seit: 03.12.2007
Beiträge: 303

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kotzekocher
Logischer wärs schon. Augenzwinkern

Was wird denn im Original gesagt?


Bin gerade zu faul selbst nachzusehen. Augenzwinkern


Zunge raus

Im Original:

Fry: "Cutting Leelas head off won't solve anything!"

Oh mein Gott was hat der Übersetzer da gemacht?

__________________

06.12.2007 17:27 caedez ist offline E-Mail an caedez senden Beiträge von caedez suchen Nehmen Sie caedez in Ihre Freundesliste auf
R.I.P² Zoidberg R.I.P² Zoidberg ist männlich
Grim & Evil


images/avatars/avatar-254.jpg

Dabei seit: 15.09.2004
Beiträge: 2.851
Herkunft: Detmold

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wieso,.....ich finde das in diesem Fall nicht mal wirklich schlecht..


Bender hat die Schere, Fry denkt Bender würde Leela den Kopf abschneiden wollen und versucht das zu verhindern.

Dann korrigiert Bender Fry und sagt das er seine Antenne abschneiden wird...

Ist doch ganz logisch, wenn auch nicht leicht verständlich wenn man es liest!
06.12.2007 17:50 R.I.P² Zoidberg ist offline E-Mail an R.I.P² Zoidberg senden Beiträge von R.I.P² Zoidberg suchen Nehmen Sie R.I.P² Zoidberg in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie R.I.P² Zoidberg in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von R.I.P² Zoidberg anzeigen
caedez caedez ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-714.jpg

Dabei seit: 03.12.2007
Beiträge: 303

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von R.I.P² Zoidberg
Wieso,.....ich finde das in diesem Fall nicht mal wirklich schlecht..


Bender hat die Schere, Fry denkt Bender würde Leela den Kopf abschneiden wollen und versucht das zu verhindern.

Dann korrigiert Bender Fry und sagt das er seine Antenne abschneiden wird...

Ist doch ganz logisch, wenn auch nicht leicht verständlich wenn man es liest!


Ich meinte den Satz hier ...

Fry: Leela, den Kopf abschneiden löst das Problem nicht.

Und so wie er betont ist, denkt man Fry redet Leela an smile

Im Englischen ist der Satz vollkommen OK.

__________________

06.12.2007 17:53 caedez ist offline E-Mail an caedez senden Beiträge von caedez suchen Nehmen Sie caedez in Ihre Freundesliste auf
R.I.P² Zoidberg R.I.P² Zoidberg ist männlich
Grim & Evil


images/avatars/avatar-254.jpg

Dabei seit: 15.09.2004
Beiträge: 2.851
Herkunft: Detmold

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tja,...hast du dir die Folge angeschaut, ich schon 20 mal^^

Davon auch 5-6 mal auf Deutsch und ich hatte bis jetzt nicht die Probleme das zu verstehen^^

Vielleicht irritiert das Komma beim lesen ein wenig!
06.12.2007 17:56 R.I.P² Zoidberg ist offline E-Mail an R.I.P² Zoidberg senden Beiträge von R.I.P² Zoidberg suchen Nehmen Sie R.I.P² Zoidberg in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie R.I.P² Zoidberg in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von R.I.P² Zoidberg anzeigen
caedez caedez ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-714.jpg

Dabei seit: 03.12.2007
Beiträge: 303

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von R.I.P² Zoidberg
Tja,...hast du dir die Folge angeschaut, ich schon 20 mal^^

Davon auch 5-6 mal auf Deutsch und ich hatte bis jetzt nicht die Probleme das zu verstehen^^

Vielleicht irritiert das Komma beim lesen ein wenig!

Nein er liest/sagt das auch mit Pause:

"Leela ......... den Kopf abschneiden löst das Problem nicht ..."

So hör ich das raus ... hab die Folge auch schon zig mal gesehen ...

__________________

06.12.2007 18:09 caedez ist offline E-Mail an caedez senden Beiträge von caedez suchen Nehmen Sie caedez in Ihre Freundesliste auf
JuLius JuLius ist männlich
wily fox


images/avatars/avatar-554.png

Dabei seit: 15.01.2006
Beiträge: 159
Herkunft: Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ziemlich witzige Gags, "Der Fernseher wird ja immer kleiner". großes Grinsen
Und auch andere Gags in der Folge waren sehr gut, das Ende hat mir auch sehr gut gefallen. "Warum wohne ich nicht einfach hier, Bender?" - "In einem Schrank? Ach, diese Menschen..." großes Grinsen

Sehr nette Folge, hat mich ziemlich begeistert. smile
22.04.2008 19:06 JuLius ist offline E-Mail an JuLius senden Beiträge von JuLius suchen Nehmen Sie JuLius in Ihre Freundesliste auf
estinos   Zeige estinos auf Karte estinos ist männlich
Error.......action failed


images/avatars/avatar-613.jpg

Dabei seit: 04.04.2009
Beiträge: 834
Herkunft: Omicron Persei 8

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

echt gute folge. alles ist ok. gebe 9/10 punkten einer der top 10 von mir. gute gags und viel story.
mit der sexy mama fand ich zum weghauen großes Grinsen

__________________
Ich hasse alle Menschen, außer Steine!!! (Die sind cool!)
20.04.2009 16:32 estinos ist offline E-Mail an estinos senden Beiträge von estinos suchen Nehmen Sie estinos in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Slurmed - Das größte deutschsprachige Forum rund um Futurama » Futurama » Episoden » 1. Staffel » Wohnungssuche in Neu-New York
Powered by Burning Board 2.2.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH

Design and Support by Futurama Area